200 EUR






1. Methode: Geld sparen und gut investieren

Sparen Sie regelmäßig 10% Ihres Einkommens und investieren Sie dieses angesparte Geld gut, in Aktien oder Immobilien.

Rechenbeispiel:

200 EURSie verdienen 2000 € netto monatlich, 10% davon sind 200 € / Monat, zusammen 2400 € / Jahr.






Von John Kalench Haben Sie jemals daran gedacht, wie es wohl wäre, Ihr eigener Boss zu sein? Haben Sie je von der Freiheit geträumt, die Ihnen ein eigenes, Ihr eigenes Unternehmen bescheren könnte? Die Vorstellung, Herr (oder Frau) über Ihr Leben zu sein, macht Sie neugierig, vielleicht brennen Sie sogar schon darauf, die ersten Schritte in dieser Richtung zu unternehmen. Den Traum des eigenen Unternehmens zu erforschen, oder zu erfahren, ist sicherlich ein wenig Ihrer kostbaren Zeit wert.

Money, Geld investieren, Geld verdienen






Platz 10:

Familie Thiele ist Eigentümer der Knorr-Bremse AG, einem weltweit führenden Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. 2015 erzielte die Knorr-Bremse Gruppe einen Umsatz von 5.831 Millionen Euro und beschäftigt 24.275 Mitarbeiter. Knorr-Bremse wurde im Jahre 1905 gegründet.









Wie „Die RHEINPFALZ“ am 25.8.2016 berichtete, wurde der Großbrand beim Holzhandel Wickert in Landau durch einen technischen Defekt der Solaranlage auf dem Dach der Halle ausgelöst. Diese ist vor einer Woche komplett abgebrannt. Beim Großbrand wurde Asbest freigesetzt, welches mittlerweile Aufgrund der eindeutig festgestellten Gesundheitsgefahren in der ganzen EU verboten ist. Die Stadt Landau lässt derzeit von Umwelttechnikern die öffentlichen Flächen im Sperrgebiet von 17 Hektar von Asbest säubern. Auch der Großbrand einer Lagerhalle auf der Ludwigshafener Parkinsel im Jahr 2013 soll ebenfalls durch den Defekt einer Solaranlage ausgelöst worden sein. In Ludwigshafen entstand damals genau wie in Landau ein Schaden von mehreren Millionen Euro.

Money, Geld investieren, Geld verdienen






Wir stecken immer noch inmitten der Euro-Krise. Um den Euro zu erhalten, wurden die Zinsen fast auf Null heruntergefahren.

Werden die Zinsen wieder auf ein vernünftiges Maß ansteigen?
Nein, das ist nicht zu erwarten. Rund 3,5% betrug der durchschnittliche Realzins (Umlaufrendite minus Inflationsrate) seit 1949 in Deutschland. Die durchschnittlichen Nominalzinsen lagen mit 5% bis 7% deutlich höher. Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, Spanien, keines dieser Länder und unser Land selbst würden niemals seinen Staatshaushalt zu diesen Zinssätzen finanzieren bzw. seine Schulden bedienen können.




Investment Fielmann Aktie






Einfach zu verstehendes Geschäftsmodell:
Die Augenoptiker-Kette profitiert davon, dass die Menschen in Europa durchschnittlich immer älter werden und mit zunehmendem Alter auf Sehhilfen wie Brillen und Kontaktlinsen angewiesen sind.




Money, Geld investieren, Geld verdienen






Die Checkliste für die richtige Aktienauswahl Um die richtigen Aktien mit möglichst geringem Risiko auswählen zu können, ist eine Checkliste hilfreich. Eine Checkliste mit handfesten Beurteilungskriterien, anhand derer wir krisensichere Aktien auswählen können. Natürlich gibt es nicht wirklich krisensichere Aktien, aber es gibt Aktien, die weniger Krisenanfällig sind und sich auch wieder schneller nach einer Krise erholen. Wir haben acht Kriterien aufgeführt, anhand derer Sie eine gute Auswahl treffen können:

Zehn Jahre Kfz-Steuer sparen durch Elektroauto






Steuervorteile und Kaufprämie beschlossen

Elektroauto RenaultDie Bundesregierung Deutschland fördert nun endlich den Kauf von Elektrofahrzeugen.
Folgendes hat das Bundeskabinett in Berlin am Mittwoch, den 18. Mai 2016 beschlossen:

Wer ein 100% elektrisch betriebenes Fahrzeug erwirbt, erhält vom Staat eine Prämie von 4.000 EUR, zusätzlich sollen neue Elektroautos zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit sein.




Neuste Schikane: Internet-Anfragen müssen innerhalb von 60 min beantwortet werden






Das Telemediengesetz (TMG) in Deutschland regelt die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Internet. Das sich dieses Gesetz den Entwicklungen des Internets, des Datenschutzes und den Bedingungen für den Internet-Handel anpassen muss, ist verständlich.

Internet-AnfragenÄrgerlich sind jedoch die oft restriktive und unklare Auslegung der Gesetze allemal. So hat z.B. das Landgericht Bamberg bei einem Urteil am 23.11.2012 (Az. 1 HK O 29/12) entschieden, dass es einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht darstellt, wenn ein Anbieter auf elektronische Anfragen (per E-Mail) nicht binnen 60 min reagiert.