At The Top – Auf dem Dach der Welt

Burj Kalifa Dubai Letzten Freitag bin ich mit meinem deutsch-amerikanischen Kollegen von Mirfa, an Abu Dhabi vorbei nach Dubai gefahren. Wir haben das Auto in der Garage einer Shopping-Mall geparkt und sind mit der Metro zur Dubai Shopping-Mall gefahren. Das dürfte besonders unsere Frauen freuen: Hier gibt es allein 57 Schuhgeschäfte! Diese Mall ist nicht allein zum Shopping, sondern auch zum Dinieren, Leisure und Unterhaltung.In der Dubai-Mall gibt es ein Aquarium mit der weltweit größten Plexiglaswand.Anschließend besuchte ich das Highlight von Dubai: At The Top Das Dach der Welt Bury Khalifa.

Über folgenden Link kann man vorher Tickets bestellen: https://tickets.atthetop.ae/eticketing/HomePage.aspx. Das Ticket kostet 120 AED plus Gebühren. Wenn man das Ticket vor Ort kauft, ist es noch um einiges teurer.

Vom unteren Ausstellungsraum zur Aussichtsplattform gelangt man über einen der Lifte, ohne Umzusteigen. Dieser Lift benötigt etwa eine Minute vom EG bis auf den 124. Stock. Die Beschleunigung spürt man kaum. Von der Aussichtsplattform hat man einen gigantischen Blick auf die anderen Hochhäuser, die alle gegen diesen Turm recht winzig erscheinen. Auf der Plattform kann man ringsherum laufen. Der Turm selber ist noch ein Stück höher.

Dubai ist die Großstadt mit den weltweit meisten Eintragungen im Guiness-Buch der Rekorde.

In den Shopping-Malls sollten sich Frauen (und natürlich auch Männer) respektvoll kleiden, Knie und Schultern sollten bedeckt sein, doch wir sahen so viele Frauen mit kurzen Röcken und Shorts und schulterfreien Kleidern. Aber wie ihr euch denken könnt, uns hat es nicht gestört J. Andererseits gibt es auch Frauen, die sich traditionell arabisch kleiden, in der schwarzen Burka, wo nur die Augen in einem Sehschlitz zu sehen sind. Oder noch extremer, mit einem dichten, schwarzen Schleier vor dem Gesicht, so dass keine Haut und auch die Augen zu sehen sind.

Auf der Rückfahrt mit dem Auto durch Dubai sah ich das erste Mal ein Auto mit einer Beule am Heck, ich sprach meinen Kollegen darauf an. Er erklärte mir, in den UAE sei es verboten, mit einem verbeulten, rostigen oder dreckigem Auto herumzufahren. Das kostet eine Strafe von 100 AED. Die Scheichs wollen eine saubere Stadt.

Weitere Bilder von mir auf Dubai Burj Khalifa

Post to Twitter

Schreibe einen Kommentar