Mobile Raumluftreiniger reduzieren effektiv eine indirekte SARS-CoV-2 Infektionsgefahr durch Aerosole

Studie der Universität der Bundeswehr München

Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik

Die weltweite Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus verdeutlicht, dass die Pandemie erst am Anfang steht und wahrscheinlich nicht ohne weiteres aufzuhalten ist. Selbst wenn ein wirksamer und gut verträglicher Impfstoff zur Verfügung stünde, wäre eine umfangreiche Impfung der Weltbevölkerung zur Bekämpfung der Virusausbreitung nur sehr schwer realisierbar. Es ist daher notwendig, technische Lösungen zur Eindämmung der Pandemie zu etablieren. Mund-Nasen-Bedeckungen sind inzwischen allgemein anerkannte technische Hilfsmittel (aber nicht so ganz unumstritten), um die direkte Infektionsgefahr beim Atmen, Sprechen, Singen, Husten und Niesen zu verringern. Die indirekte Infektion über infektiöse Aerosolpartikel, die sich mit der Zeit im Raum anreichern, lässt sich jedoch mit Mund-Nasen-Bedeckungen nicht verhindern. Dafür sind festsitzende partikelfiltrierende Atemschutzmasken erforderlich. Alternativ besteht die Möglichkeit die Aerosolpartikel im Raum mittels Luftfilterung abzuscheiden oder über die Fensterlüftung abzuführen.

Luftfiltersystem Atmosphere Sky™Raumlufttechnische Anlagen, die Aerosolpartikel mit einem Durchmesser kleiner 1 μm verlässlich abscheiden, sind selten. Das freie Lüften mittels Fenster ist oft nicht effizient und spätestens im Winter nicht mehr möglich ohne viel Energie zu verschwenden und die Gesundheit sowie das Wohlbefinden der Menschen zu gefährden. Die Frage stellt sich daher, ob mobile Raumluftreiniger bzw. Luftfiltersysteme grundsätzlich geeignet sind, einen sinnvollen Beitrag zur Reduzierung der Infektionsgefahr zu leisten? Um die Frage zu beantworten, wurde ein TROTEC TAC V+ Raumluftreiniger mit einem Volumenstrom von bis zu 1500 m3/h systematisch analysiert. Das Gerät verfügt über eine Filterkombination, die gewährleistet, dass Aerosolpartikel mit einem Durchmesser von 0,1 bis 0,3 μm zu 99,995% aus der Raumluft abgeschieden werden. Die Ergebnisse zeigen, dass die Aerosolkonzentration in einem Raum mit einer Größe von 80 m2 innerhalb kurzer Zeit überall auf ein geringes Maß reduziert werden kann. Damit stellen Raumluftreiniger bzw. Luftfiltersysteme mit großem Volumenstrom und hochwertigen Filtern der Klasse H14 aus unserer Sicht eine sehr sinnvolle technische Lösung dar, um in Schulen, Büros, Geschäften, Wartezimmern, Gemeinde- und Vereinshäusern, Aufenthalts- und Essensräumen etc. die indirekte Infektionsgefahr durch Aerosole stark zu verringern. Sie können aber auch in Gebäuden mit raumlufttechnischen Anlagen unterstützend eingesetzt werden, in denen viele Menschen zusammenstehen (Wartebereich) und gemeinsam arbeiten oder in denen aufgrund der Arbeitslast viel Aerosol ausgestoßen wird (Fitnessstudios und Tanzschulen).

Unser dreifach Luftfiltersystem Atmosphere Sky™ hat einen Volumenstrom [Clean Air Delivery Rate (CADR)] von 500 m3/h und filtert alle Partikel aus der Luft, die eine Größe von ≥ 2,4 nm (Nanometer = ein millionstel Meter) haben.
Mehr Infos über das Luftfiltersystem Atmosphere Sky™ Hier klicken.

Post to Twitter

Schreibe einen Kommentar