Sky setzt alles auf eine Karte

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hatte am Dienstag verkündet, dass Sky ab der Saison 2013/2014 für 4 Jahre alle wichtigen Fußballübertragungsrechte für die Bundesliga erhält.
Die DFL-Vertreter und die Bundesligaklubs waren über den Deal begeistert. Die TV-Übertragungsrechte brachten 2,5 Mrd. Euro für 4 Jahre.
Pro Jahr zahlen die Fernsehsender durchschnittlich 628 Mio. Euro. Bisher kassieren die Vereine „nur“ 412 Mio. Euro pro Jahr. Eine Preiserhöhung um rund 50%!
Ab der Saison 2013/2014 muss Sky (Mit Rupert Murdoch, Medien-Gigant und Sky-Großaktionär) 486 Mio. Euro pro Jahr zahlen.
Der Vertrag läuft über 4 Jahre, dies ergibt eine Gesamtsumme von knapp 2 Mrd. Euro!
Wie will Sky wohl in den nächsten Jahren 2013 bis 2017 die 2 Mrd. Euro auftreiben?
Das fragten sich wohl die Aktionäre, denn die Sky-Aktie verlor heute 8%.

Post to Twitter

Schreibe einen Kommentar