MLM






Von John Kalench Haben Sie jemals daran gedacht, wie es wohl wäre, Ihr eigener Boss zu sein? Haben Sie je von der Freiheit geträumt, die Ihnen ein eigenes, Ihr eigenes Unternehmen bescheren könnte? Die Vorstellung, Herr (oder Frau) über Ihr Leben zu sein, macht Sie neugierig, vielleicht brennen Sie sogar schon darauf, die ersten Schritte in dieser Richtung zu unternehmen. Den Traum des eigenen Unternehmens zu erforschen, oder zu erfahren, ist sicherlich ein wenig Ihrer kostbaren Zeit wert.






Wenn Sie wie wir ein eigenes Geschäft im Bereich Direktvertrieb bzw. Network-Marketing gründen, dann brauchen Sie auch einen Gewerbeschein. Der Gewerbeschein ist die Bescheinigung über eine offizielle Anmeldung ihres Gewerbes bzw. Geschäftes. Für diese Anmeldung verlangt das Gewerbeamt eine geringe Bearbeitungsgebühr, die jedoch von Gemeinde zu Gemeinde und von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein kann.

Schach Matt






Schachmatt den Argumenten gegen Network-Marketing und Direktvertrieb Sicher haben Sie schon in Ihrem Leben einen guten Film oder ein gutes Restaurant, in dem Sie gut gegessen und getrunken haben, an Ihre Freunde weiterempfohlen. Wir machen das unbewusst fast täglich. Nur bisher bekamen Sie dafür kein Geld. Mittlerweile gibt es jedoch Unternehmen, die Sie für Ihre Empfehlung bezahlen. Und je mehr Sie weiterempfehlen, desto mehr Geld können Sie dabei verdienen. Wir nennen dies Empfehlungsmarketing oder Network-Marketing. Manche sagen dazu auch Strukturvertrieb oder auch Multi-Level-Marketing bzw. kurz MLM. Network-Marketing ist eine besondere Form des Direktvertriebs. Der Zwischenhandel zusammen mit der teuren Fernsehwerbung wird hierbei ausgeschalten. Dadurch wird viel Zeit und viel Geld […]