Tec-DAX: Der Deutsche Technologie-Aktien-Index

Der Tec-DAX wurde am 24. März 2003 eingeführt und ist der Nachfolger des durch Insidergeschäfte und Bilanzfälschungen in Verruf geratenen Nemax50. Der Tec-DAX gehört zum „Prime Standard“. Die Unternehmen aus dem „Prime Standard“ müssen den Aktionären besonders viele Informationen liefern.

Der Neue Markt (Nemax50) war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 im Zuge der Euphorie rund um die New Economy nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde.

Nach den Skandalen und dem Crash 2000 bis 2003 wurde der Nemax50 geschlossen und durch den Tec-DAX ersetzt.

Im TecDAX sind die 30 größten börsennotierten Technologiewerte in Bezug auf Marktkapitalisierung und Börsenumsatz zusammengefasst.

Alle Technologiewerte werden quartalsweise überprüft. Anhand dieser Rangliste wird entschieden, welche neuen Werte in den Tec-DAX aufgenommen werden und welche herausfallen.

Die im Tex-DAX notierten Unternehmen:

Adva Optical Networ Evotec QSC
Aixtron freenet Sartorius
BB Biotech Jenoptik SMA Solar Tech
Bechtle Kontron Software
CANCOM LPKF Laser & Electr STRATEC Biomedical
Carl Zeiss Meditec Morphosys Suess Microtec
Dialog Semicond Nordex Telefonica Dt
Draegerwerk Pfeiffer Vacu Tech United Internet
Drillisch PSI f.Pr.u.Sys Wirecard
euromicron Qiagen NV Xing

Stand 24.8.2013

Quellen:
Morrien‘s Schlussgong
TEC-DAX

Post to Twitter

Schreibe einen Kommentar