Silizium

Chemisches Element mit dem Symbol Si und der Ordnungszahl 14.

Silizium ist mengenmäßig das zweithäufigste Element in der Erdkruste.

Trotz dem häufigen Vorkommen auf der Erde, wurde Silizium bis 1972 nicht als essentieller Nährstoff für den Menschen betrachtet.

Es wird für die Knochenbildung verwendet. Gut für Haut, Haare, Nägel, Blutgefäße und Bindegewebe. Für die Elastizität der Arterien notwendig. Spielt bei der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine wichtige Rolle. Wichtig bei der Prävention der Alzheimerschen Krankheit und Osteoporose. Stimuliert das Immunsystem und hemmt den Alterungsprozess im Gewebe.

Ein Kommentar zu Silizium

  1. Hexenweld sagt:

    Brennnessel der beste Silizium Lieferant

    Die wertvollen Inhaltsstoffe der Brennnessel

    Wie andere Wildkräuter auch, enthält die Brennnessel ein breit gefächertes Spektrum an wertvollen Inhaltsstoffen, durchschnittlich etwa zehn Mal mehr als unser degeneriertes und verzüchtetes Kulturgemüse! Die Brennnessel besteht zum Beispiel aus mehr als 30 Prozent Proteinen, und zwar aufgrund der Zusammensetzung der Aminosäuren in einer besonders hohen Qualität. Beachtlich ist auch ihr hoher Anteil an Vitaminen wie Carotinoiden. Sie enthält zwanzig Mal mehr Provitamin A als Kopfsalat, wobei Provitamin A Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugt und als “Schönheitsvitamin” für Haut, Haare und Nägel gilt. Besonders als junge Pflanze hat die Brennnessel einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C, etwa 25 mg pro 100 Gramm, das ist etwa dreißig Mal mehr als Kopfsalat enthält.

    Der Vitamin-E-Gehalt der Brennnessel ist beachtlich. Dieses “Verjüngungs-Vitamin” schützt vor Zell- und Gewebealterung und dient als Geriatrikum. Vitamin E beugt auch Krebs und Herzkrankheiten vor und hält die Haut straff und elastisch. Herausragend sind auch die Mengen an Vitamin B2 (0,04 mg auf 100 Gramm) für die Zellatmung, Vitamin B5 für Stoffwechsel und Hormonbildung sowie dem seltenen Vitamin K, sonst vor allem im Gerstengras zu finden, für Blutgerinnung und gesunde Knochen.

    Die Brennnessel ist nicht nur reich an Vitaminen, sondern bietet eine ganze Palette von Mineralstoffen und Spurenelementen, vor allem Eisen, Kalzium (190 mg auf 100 g), Magnesium, Kalium (316 mg auf 100 g), Phospor (61 mg auf 100 g) und Silizium. Verglichen mit Kopfsalat enthält sie das Fünfundzwanzigfache an Magnesium, das Vierzehnfache an Kalzium und das Fünfzigfache an Eisen. Die Eisenwerte der Brennnessel sind so beeindruckend hoch, dass die Firma Phamos, welche ihre Inhaltsstoffe analysierte, an einen Analysefehler dachte. Eisen ist als Element dem Planeten Mars zugeordnet. Die Brennnessel verbessert nicht nur das Blutbild, sondern auch das Energieniveau und das Durchsetzungsvermögen! Sie ist eine hervorragende Eisenquelle, weil das in ihr enthaltene Vitamin C die Eisenaufnahme begünstigt. Besonders Frauen in der Schwangerschaft, während der Menstruation und in den Wechseljahren haben einen erhöhten Eisenbedarf. Brennnesseln führen im Gegensatz zu vielen Eisenpräparaten nicht zu Verstopfung.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.