Gesundheitliche Prävention

Unter gesundheitlicher Prävention versteht man vorbeugende
Maßnahmen, die darauf abzielen, Krankheit oder eine
Verschlechterung des Gesundheitszustandes zu vermeiden.
Während Therapie im Rahmen einer Heilbehandlung immer erst
einsetzt, wenn ein gesundheitlicher Schaden eingetreten ist,
soll die Prävention Krankheiten verhindern.
Im Allgemeinen werden drei unterschiedliche Arten der
Prävention unterschieden:
Primärprävention
Primäre Prävention soll das erstmalige Auftreten einer
Krankheit vermeiden.
Sekundärprävention
Sekundärprävention zielt darauf ab, Krankheiten möglichst früh
zu entdecken, um rechtzeitige Therapien einleiten zu können.
Tertiärprävention
Die Tertiärprävention zielt auf die Vermeidung des
Wiederauftretens einer erfolgreich behandelten Krankheit oder
die Vorbeugung des Fortschreitens einer chronischen
Erkrankung.

Dieser Beitrag wurde unter Prävention abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.